Suche





Alle Apartments in Budapest

Fahren & Parken

Kopfsteinpflaster, zahlreiche Verkehrseinschränkungen, Stau – Autofahren in Budapest ist kein Vergnügen. Um im Burgbezirk im Zentrum fahren zu können, brauchen Sie gar eine Genehmigung.

Wenn Sie das nicht abschreckt, sollten Sie wissen, dass Sie einen gültigen Führerschein und eine Versicherung brauchen. Das hört sich komisch an und gilt auch nur für nichteuropäische Besucher. Die brauchen einen internationalen Führerschein und eine Grüne Karte (Umweltkarte). Die Grüne Karte bekommen Sie an der Grenze. Für die Autobahnfahrt benötigt jeder eine Vignette. Die ist seit neuestem elektronisch. Hier können Sie eine e- Vignette im Internet kaufen.

Einen Parkplatz finden Sie in Budapest selten. Auf Parkplätzen in der Innenstadt kann man in der Regel nicht länger als drei Stunden parken. Suchen Sie sich lieber ein Parkhaus an einem Verkehrsknotenpunkt und nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.